zahntechnik_diemer_07.jpg

Zahnersatz-Typen

Zahnersatz soll grundsätzlich verlorengegangene Zahnsubstanz oder komplette Zähne bis hin zu Kieferanteilen ersetzen – mit dem Ziel, die Kaufunktion, Sprachfunktion und das äußere Erscheinungsbild wiederherzustellen oder gar zu verbessern. Man unterscheidet zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Ersatz, es können jedoch auch beide Teile miteinander kombiniert werden.

Als festsitzenden Zahnersatz bezeichnet man Kronen und Brücken. Diese Arten der Restauration werden fest im Mund auf den vorhandenen Zähnen oder vorher eingebrachten Implantaten zementiert oder geklebt. So bleibt nach einer kurzen Eingewöhnungsphase in der Regel kein Fremdkörpergefühl und meist werden die ersetzten Teile überhaupt nicht mehr als solche wahrgenommen.

Die Restaurationsart Inlay, Teilkrone oder Krone richtet sich nach dem durch z.B. Karies verursachten Schaden am Zahn. Diese Versorgungen kommen zum Einsatz, wenn zerstörte Zahnbereiche nicht mehr mit einem direkten Füllungsmaterial (Kunststofffüllung) versorgt werden können, oder der Anspruch nach einer hochwertigeren und langlebigeren Restauration besteht.

Mit einer Brückenkonstruktion werden ein oder mehrere fehlende Zähne durch Befestigung an benachbarten Zähnen oder Implantaten ersetzt. Ist dies aus statischen Gründen (z.B. wegen eingeschränktem Restzahnbestand) nicht mehr möglich, kann die Planung für eine kombinierte Restauration (z.B. eine Teleskoparbeit oder Geschiebearbeit) vorgenommen werden, die aus fest zementierten Anteilen und einem abnehmbaren Teil besteht.

Kontakt

Zahntechnik Claus Diemer + Team
Redtenbacherstraße 5
45133 Essen-Bredeney

Telefon +49 201 425721
Telefax +49 201 425769

info@zahntechnik-diemer.de
www.zahntechnik-diemer.de